Wanderausstellung "Gesichter des Christentums"

vom 21.08. bis 25.09.2016

Frauenfrühstück

Einmal monatlich mit abwechslungsreichen Themen

Empelder Sommervergnügen 2016

am Sonntag, 28. August von 15 - 18 Uhr

Musikalische Andacht am Taufstein

Ungefähr alle 2 Monate Donnerstags

Johanneskirchengemeinde Empelde

Die Johanneskirche Empelde – Was bringt das Jahr 2016?

Johanneskirche

Im vergangenen Jahr haben uns die Themen „Inklusion“ und „Schöpfung“ beschäftigt. Bei der Inklusion geht es uns um die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung an dem Leben in unserer Kirchengemeinde. Dazu gehört auch die Erreichbarkeit von Kirche und Gemeinderäumen. Der geplante barrierefreie Zugang zum Gemeindezentrum ist in Teilbereichen (Zuwegung) fertiggestellt worden und wird in diesem Jahr vollendet.

Im Dezember 2015 wurde unsere Gemeinde zertifiziert und darf sich nun offiziell Grüne-Hahn-Gemeinde nennen. Die Zertifizierung haben wir im Rahmen eines besonderen Gottesdienstes am 22.Mai 2016 mit Ihnen gefeiert.
 
Die wichtigste Änderung in diesem Jahr ist die Mitnutzung der evangelischen Johanneskirche durch die katholische Kirchengemeinde sein. Wir hoffen, dass unsere Johanneskirche allen evangelischen und katholischen Christen und Christinnen in Empelde eine gottesdienstliche Heimat geben kann und freuen uns auf neue Begegnungsmöglichkeiten und Impulse für unsere ökumenische Zusammenarbeit. Die katholische Messe findet seit Ende Januar an jedem Sonntag um 9.00 Uhr statt; zum evangelischen Gottesdienst laden wir um 10.30 Uhr ein.
 
Natürlich haben wir uns auch für das Jahr 2016 einiges vorgenommen. Eine gemeinsame Reise im Mai hat uns in Vorbereitung auf das Luther-Jahr an die Wirkungsstätten Martin Luthers geführt.
 
Im September bietet die Ausstellung „Gesichter des Christentums“ einen Einblick in die vielen Facetten unseres Glaubens. Erleben Sie anhand der Geschichten einzelner Personen, welche Bedeutung der christliche Glaube für diese Menschen aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Zusammenhängen hat. Zu der Ausstellung wird es ein Beiprogramm geben.
 
Nicht zuletzt wird der Zuzug weiterer Flüchtlinge auch die Kirchengemeinden unseres Kirchenkreises immer wieder vor neue Aufgaben stellen. Der Kirchenkreis hat darauf regiert, indem er eine Koordinierungsstelle, die von Frau Freitag wahrgenommen wird, eingerichtet hat. Außerdem wurde von Frau Vogt-Rosemeyer (Diakonin) die „Flüchtlingsinitiative“ initiiert, die u. a. eng mit dem „Willkommen in Ronnenberg (WiR) e. V.“ zusammenarbeitet.

Ihr Kirchenvorstand

Hier geht es zu unseren Angeboten ...

Gut Ding will Weile haben

Das trifft wohl auf nichts so gut zu wie auf unseren barrierefreien Zugang, der im Mai 2016 endlich eingeweiht werden konnte. Abstimmungen mit dem Architekten und dem Amt für Bau- und Kunstpflege der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover waren im Rückblick noch am einfachsten zu bewältigen, eine Herausforderung dagegen war es, eine Firma zu finden, die sich dazu bereit und in der Lage fand, den barrierefreien Zugang nach den Vorgaben und mit einem elektrischen Antrieb versehen herzustellen. Doch nun ist es geschafft und der offene Mittagstisch, das Seniorencafé und viele andere Veranstaltungen in den Gemeinderäumen sind mit Rollstuhl und Rollator gut zu erreichen. Ein ganz herzlicher Dank geht an alle, die uns mit ihren Spenden bei dem Vorhaben unterstützt haben, ganz besonders an die Aktion Mensch, die für den barrierefreien Zugang 5.000 € bewilligt hat.

Freiwilliges Kirchgeld

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass sich unsere Taufkapelle nur durch Kerzen entlang der Wände beleuchten lässt? Das genügt leider nicht, um bei Dunkelheit in diesem Bereich Andachten abzuhalten und den Text im Gesangbuch zu entziffern. Auch die Lichtverhältnisse in unserer Kirche erschweren insbesondere älteren Menschen das Lesen. Dies würden wir gerne ändern durch Maßnahmen, die weder das Erscheinungsbild der Taufkapelle noch der Kirche beeinträchtigen.

Weiterhin ist es uns wichtig, die sozialen Angebote unserer Kirchengemeinde zu erhalten. Jedes Jahr investieren wir z. B. viel Zeit, um Förderbeträge für unser Familienzentrum zu beantragen. Leider wird die finanzielle Situation dennoch von Jahr zu Jahr schwieriger, so dass wir immer auch auf Ihre Spenden angewiesen sind.

Das diesjährige Kirchgeld, um das wir Sie bitten, soll daher u. a. für das Familienzentrum und Änderungen, die Ihnen den Besuch der Kirche und des Gemeindezentrums erleichtern, verwendet werden.

Die Bankverbindung der Johannesgemeinde finden Sie hier ...

Informationen zum geänderten Erhebungsverfahren der Kirchensteuer auf Kapitalertragsteuer (Abgeltungssteuer) ab 2015

Liebe Gemeindeglieder,

zurzeit weisen Banken, Kreditinstitute oder Versicherungen ihre Kunden darauf hin, dass sie die Kirchensteuer auf Kapitalerträge (also zum Beispiel auf Zinsen) ab dem 1. Januar 2015 automatisch einbehalten werden. Dazu möchten wir Ihnen gerne einige Informationen weitergeben:

* Das Wichtigste zuerst: Es geht ausschließlich um die Vereinfachung eines Verfahrens - es gibt keine neue Steuer und keine Steuererhöhung!

 
* Um welche Steuer geht es?
Es betrifft die Steuer, die für Kapitalerträge, also zum Beispiel für Zinsen von Kapitalvermögen, anfällt. Dabei gibt es einen Freibetrag: Solange die Erträge aus Ihrem Kapital unter 801 Euro (für Alleinstehende) bzw. unter 1602 Euro (für Ehegatten) bleiben, müssen Sie dafür weder Steuer noch Kirchensteuer zahlen. Wenn Sie darüber liegen, fällt eine staatliche Kapitalertragsteuer von 25 Prozent an, auf die die bekannten 9 Prozent Kirchensteuern zu zahlen sind. Zuviel einbehaltene Steuer bekommen Sie über die Einkommensteuererklärung zurück erstattet.
 
* Um welches Verfahren geht es?
Wenn die Kapitalertragssteuer fällig wird, führen die Banken diese direkt an die Finanzämter ab. Für die Kirchensteuer mussten bisher Sie selbst einen Antrag stellen. Das ist nun NEU! Die Bank bekommt (in verschlüsselter Form) mitgeteilt, dass Sie der evangelischen Kirche angehören. Darauf hin kann die Kirchensteuer für die Landeskirche jetzt automatisiert an die Finanzverwaltung weitergeleitet werden.
* Datenschutz und Einspruchsmöglichkeit
Die Mitarbeiter der Bank können nicht sehen, welcher Religionsgemeinschaft Sie angehören. Wenn Sie trotzdem nicht wollen, dass diese Information an die Bank weitergeleitet wird, können Sie dem Verfahren widersprechen. Sie sind dann verpflichtet, wie bisher im Rahmen der Steuererklärung die entsprechenden Angaben zu machen.
 
Weitere Informationen:
http://abgeltungssteuer.landeskirche-hannovers.de
Telefon: 0511-1241-0
E-Mail: Kirchensteuer@evlka.de
 
Wir danken Ihnen ganz herzlich für Ihre Mitgliedschaft in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers! Was die Kirche mit ihren Einnahmen macht, ist auf der Homepage der Landeskirche einsehbar (http://www.Landeskirche-Hannovers.de, "Positionen" / "Kirche und Geld").

 

 

Gemeindebüro

 Öffnungszeiten

  • Dienstag      15.00 - 17.00 Uhr
  • Mittwoch       9.00 - 12.00 Uhr
  • Donnerstag  15.00 - 17.00 Uhr

 

Renate Stührmann

Renate Stührmann

Tel.: 0511 2604-750
Fax: 0511 2604-751

Hallerstr. 3
30952 Ronnenberg

www.johanneskirche-empelde.de

Mit unserem QR Code für Ihr Smartphone oder Tablet kommen Sie direkt auf diese Homepage, ohne sich die Internetadresse merken zu müssen.

Unsere Gottesdienste

Altar

Unsere Gottesdienste