Nachricht

Aktuelles aus dem Kirchenvorstand

Der Kirchenvorstand stellt seine Arbeitsschwerpunkte vor

Jeder von uns hat in der Kirchenvorstandarbeit entsprechend seinen Neigungen und Fähigkeiten Arbeitsschwerpunkte gewählt. Da die meisten von uns noch berufstätig sind, werden die ehrenamtlichen Aufgaben nach Feierabend, in der Freizeit und im Urlaub wahrgenommen. Umso mehr freuen wir uns über jeden, der uns ehrenamtlich in unserer Arbeit unterstützt. Doch nun zu unseren Arbeitsschwerpunkten.

Martina Kremeike-Kaatz (Kirchenvorstandsvorsitzende)

Pastorin Ursula Plote, hat in einer Andacht für die Evangelische Zeitung einmal geschrieben: „Es gibt kein Christsein ohne Gemeinschaft - am Weinstock wächst nie nur eine einzige Weintraube.“ Wie treffend! Auch mir ist in der Kirchengemeinde die Gemeinschaft wichtig, nicht nur im Gottesdienst, sondern auch im täglichen Miteinander. Da lag es für mich nahe, das Frauenfrühstück, das es bereits vorher einige Jahre in unserer Gemeinde gab, wieder aufzunehmen. Solche Aufgaben kann man nicht allein bewältigen. Es freut mich daher, in Eva-Maria Koblitz und Christina Koch zwei Frauen zur Seite zu haben, die mit mir zusammen nicht nur das Frühstück vorbereiten, sondern auch ihren Teil zum jeweiligen Thema beitragen.

Neben den Aufgaben, die ich als Kirchenvorstandsvorsitzende zu erledigen habe, kümmere ich mich zusammen mit Burkhard Manke, Heiner Dettmer und Marion Klies um den Bereich „Bauen“. Auch das kirchliche Umweltmanagement „Grüner Hahn“ liegt mir am Herzen. Seit einiger Zeit haben wir in diesem Bereich ehrenamtliche Unterstützung durch Herrn Mühlenhaupt.

 Burkhard Manke (Stv. Kirchenvorstandsvorsitzender)

Ich sehe den Schwerpunkt meiner Mitarbeit im Bauausschuss des Kirchenvorstandes - dabei kommen mir meine beruflichen Kennnisse aus meiner Beschäftigung in der Bauwirtschaft zugute. Daneben darf ich im Bedarfsfall die Aufgaben der Vorsitzenden als Stellvertreter wahrnehmen.

Weiterhin befasse ich mich im Rahmen des „Grünen Hahn“ mit dem kirchlichen Umweltmanagement.

Heiner Dettmer
Meine Tätigkeiten bei der Mitarbeit im Kirchenvorstand haben ihren Schwerpunkt im Bauausschuss. Hier vertrete ich unsere Kirchengemeinde auch im überregionalen Bauausschuss des Kirchenkreises. Es gibt im Ausschuss Umweltmanagement "Der grüne Hahn" viele Berührungspunkte zum Bauausschuss, so dass ich auch dort mitarbeite. Ansonsten springe ich ein, wenn schnelle Hilfe gebraucht wird.

Thomas Klein
Wesentliche Schwerpunkte meiner Tätigkeit im Kirchenvorstand der Johanneskirchengemeinde, dem ich seit 2006 angehöre, sind administrative Aufgaben, hier vor allem in der Personal- und Finanzverwaltung, wo ich meine langjährige Berufserfahrung im öffentlichen Dienst einbringen kann. Außerdem beschäftige ich mich mit Fragen der Regionalisierung und gehöre dem Vorstand des 2013 gegründeten Kirchengemeindeverbandes (Ronnenberg, Weetzen, Empelde) an.

Bedingt durch meine Tätigkeit als Lektor in der Region Ronnenberg (seit 2010) beschäftige ich mich auch mit Fragen der Gottesdienstgestaltung und betreue gemeinsam mit Pastorin Elster seit vielen Jahren die weihnachtlichen Krippenspiele.

Isabell Rösler

Ich engagiere mich seit meiner Konfirmation, im Jahr 2005, ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit der Johannesgemeinde Empelde sowie überregional. Um noch mehr Verantwortung für meine Kirchengemeinde übernehmen zu können, habe ich mich 2012 zur KV-Wahl aufstellen lassen und wurde schließlich in den Kirchenvorstand berufen.

Meine Stärken liegen vor allem in der Kinder- und Jugendarbeit, seit 2012 gehören jedoch weitere Tätigkeitsfelder zu meinem Ehrenamt dazu. Ich bin in den Ausschüssen Gottesdienst, Familienzentrum und Jugend tätig und gestalte so das Gemeindeleben aktiv mit.

Meine persönlichen Wünsche sind, weiterhin ein familiäres Gemeindeleben zu ermöglichen und Menschen darin zu bekräftigen sich mit ihren individuellen Fähigkeiten einzubringen. 

 
„Sei Du selbst die Veränderung,
die Du Dir wünschst für diese Welt.“  
(Mahatma Gandhi)

Heike Wieneke
Als Vertreterin unserer Gemeinde im Vorstand des Kirchengemeindeverbandes liegt mir viel daran, dass die zusammengeschlossenen Gemeinden noch enger miteinander anstatt aneinander vorbei arbeiten, ohne dabei jedoch ihre eigene Identität zu verlieren. Kirche bedeutet für mich auch Vertrauen und Heimat. Mit meinem Engagement möchte ich die vielschichtigen Aufgaben der Johanneskirche aktiv unterstützen. Nach den Jahren 2007 bis 2013 vertrete ich die Gemeinde seit 2015 auch wieder im Kirchenkreistag.

 

Vorsitzende Martina Kremeike-Kaatz

Tel.: 0511 43 42 36

Stellvertretender Vorsitzender Burkhard Manke